MASSIVHOLZDIELEN.Natürlich. Edel. Beständig.

Schönes Holz, das Dein ganzes Leben lang hält - und noch lange darüber hinaus.

15 Produkte
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-17%
Artikel-Nr.: L4030197
Varianten: Breite
Massivholzdiele Eiche Rustikal R gebürstet...
  • 20 mm stark
  • Systemlängen 50 - 220 cm
  • 16 cm breit
Inhalt 1.54 m² (83,01 € / Paket)
53,90 € / m² 64,90 €
Ausverkauft
Artikel-Nr.: L4030186
Varianten: Breite
Massivholzdiele Eiche Rustikal RM glatt...
  • 20 mm stark
  • Systemlängen 50 - 220 cm
  • 16 cm breit
Inhalt 1.54 m² (58,37 € / Paket)
37,90 € / m²
-14%
Artikel-Nr.: L4030130
Massivholzdiele Eiche Rustikal R gebürstet...
  • 20 mm stark
  • Systemlängen 50 - 220 cm
  • 18 cm breit
Inhalt 1.98 m² (124,54 € / Paket)
62,90 € / m² 72,90 €
-14%
Artikel-Nr.: L4030135
Massivholzdiele Eiche Rustikal R gebürstet...
  • 20 mm stark
  • Systemlängen 50 - 220 cm
  • 18 cm breit
Inhalt 1.98 m² (124,54 € / Paket)
62,90 € / m² 72,90 €
Ausverkauft
Massivholzdiele Eiche Rustikal R geschliffen naturgeölt
Artikel-Nr.: L4030124
Varianten: Breite
Massivholzdiele Eiche Rustikal R geschliffen...
  • 20 mm stark
  • Fixlänge 200 cm
  • 16 cm breit
Inhalt 2 m² (107,80 € / Paket)
53,90 € / m² 54,43 €
Artikel-Nr.: L4030127
Varianten: Breite
Massivholzdiele Eiche Rustikal RM geschliffen...
  • 20 mm stark
  • Systemlängen 50 - 220 cm
  • 20 cm breit
Inhalt 1.76 m² (105,42 € / Paket)
59,90 € / m²
-14%
Artikel-Nr.: L4030136
Massivholzdiele Eiche Rustikal R geschliffen...
  • 20 mm stark
  • Systemlängen 50 - 220 cm
  • 20 cm breit
Inhalt 2.2 m² (138,38 € / Paket)
62,90 € / m² 72,90 €
-14%
Massivholzdiele Eiche Rustikal R geschliffen naturgeölt
Artikel-Nr.: L4020609_V
Varianten: Breite
Massivholzdiele Eiche Rustikal R geschliffen...
  • 20 mm stark
  • Systemlängen 50 - 220 cm
  • 16 cm breit
Inhalt 1.76 m² (105,42 € / Paket)
59,90 € / m² 69,90 €
Artikel-Nr.: L4030191
Massivholzdiele Eiche Natur geschliffen...
  • 20 mm stark
  • Systemlänge 50 - 170 cm
  • 12 cm breit
Inhalt 1.32 m² (71,15 € / Paket)
53,90 € / m²
Artikel-Nr.: L4030164
Varianten: Breite
Massivholzdiele Eiche Natur gebürstet naturgeölt
  • 20 mm stark
  • Systemlängen 50 - 220 cm
  • 20 cm breit
Inhalt 1.76 m² (117,74 € / Paket)
66,90 € / m²
Artikel-Nr.: L4030168_V
Varianten: Breite
Massivholzdiele Eiche Rustikal RM Geschliffen...
  • 20 mm stark
  • Systemlängen 50 - 220 cm
  • 14 cm breit
Inhalt 1.54 m² (76,85 € / Paket)
49,90 € / m²
Artikel-Nr.: L4030182_V
Varianten: Länge
Massivholzdiele Eiche Rustikal R gebürstet...
  • 20 mm stark
  • Systemlänge 50 - 170 cm
  • 12 cm breit
Inhalt 1.32 m² (48,71 € / Paket)
36,90 € / m² 39,90 €
Artikel-Nr.: L4030202
Varianten: Breite
Massivholzdiele Eiche Rustikal RM gebürstet...
  • 20 mm stark
  • Systemlängen 50 - 220 cm
  • 20 cm breit
Inhalt 1.54 m² (81,47 € / Paket)
52,90 € / m²
-15%
Ausverkauft
Artikel-Nr.: L4030172
Varianten: Breite
Massivholzdiele Eiche Rustikal RM geschliffen...
  • 15 mm stark
  • Systemlänge 50 - 220 cm
  • 4-seitige Fase
Inhalt 1.848 m² (53,41 € / Paket)
28,90 € / m² 33,90 €
Artikel-Nr.: L4030201
Massivholzdiele Eiche Rustikal RM gebürstet...
  • 20 mm stark
  • Systemlängen 50 - 220 cm
  • 18 cm breit
Inhalt 1.76 m² (130,06 € / Paket)
73,90 € / m²
15 Produkte

Massivholzdielen günstig kaufen

Ein Massivholzboden ist nicht nur ein geschmackvoller Luxus, den man ausschließlich in Villen oder Altbauten findet. Denn online kannst Du Dir den Echtholz-Fußboden Deiner Träume aussuchen – und das zu erschwinglich günstigen Preisen! In unserem Online Shop für Bodenbeläge findest Du qualitativ hochwertige Holzböden von führenden Herstellern zu günstigen Preisen. Ganz einfach zu Dir nach Hause geliefert und mit Leichtigkeit verlegt, findest Du bei uns die passenden Massivholzdielen für Dein Zuhause!

Im Folgenden haben wir alles für Dich zusammengetragen, was Du über
den Kauf eines Massivholz-Fußbodens wissen solltest, damit Du den Traum vom edlen Bodenbelag auch zu Dir nach Hause holen kannst.

Vorteile von Holzdielen

Dielenböden sind ein echter Klassiker und zudem unheimlich zeitlos, denn Holzdielen haben viele Vorteile. Massivholzböden verleihen Deinem Zuhause das gewisse Etwas. Sie strahlen pure Gemütlichkeit und zeitlose Schönheit aus. Zudem sind sie besonders langlebig und sehr strapazierfähig - bei richtiger Pflege auch über Generationen hinweg.

Echtholzböden sind auch ohne Fußbodenheizung angenehm fußwarm, da Holz stets eine Grundwärme mit sich bringt. Außerdem sorgen Massivholzdielen dank guter Feuchteregulation für ein gutes Raumklima.

Im Falle von Beschädigungen oder Verunreinigungen kann das reine, massive Holz der Dielen problemlos mehrfach geschliffen werden und optisch wie neu erstrahlen. Zudem sind Vollholzdielen viel flexibler einsetzbar, als man denken könnte: Durch die richtige Verlegung und eine passende Holzwahl können sie sogar in Feuchträumen verwendet werden. Wenn Du also auch im Badezimmer nicht auf den Charme von echtem Holz verzichten möchtest, dann steht dir auch diese Tür offen.

All das macht Holzdielen nicht nur zu einem hochqualitativen Einrichtungselement, sondern zu einem unglaublich vielseitigen Allrounder, dessen Einsatzmöglichkeiten schier grenzenlos sind.

 

Die verschiedenen Holzarten

Bei Massivholzdielen gibt es viele Aspekte, die Du bei der Wahl des perfekten Holzbodens beachten solltest.

Zum einen die Holzart: Zur Wahl stehen Eiche, Kiefer, Esche und Buche, um nur ein paar zu nennen. Dabei hat jedes Holz seine eigenen, unverwechselbaren Strukturen und Farbgebung, sowie individuelle Eigenschaften hinsichtlich der Robustheit und Stabilität.

Eiche ist als eine der härtesten Holzarten ein beliebter Klassiker für Massivholzdielen. Die Holzdielen gleichen hervorragend Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen im Raum aus. Dabei ist Eiche beständig, abriebfest, resistent gegenüber Sonnenlicht und wenig anfällig für Kratzer. Esche und Buche sind ebenso harte Laubhölzer, die als Massivholzdielen sehr beliebt sind. Auch sie weisen Eigenschaften wie Beständigkeit und Robustheit auf. Kiefer gilt als mittelhartes und durch seine Elastizität standfestes Nadelholz, das sich ebenso bestens als Massivholzdielen eignet.

Die Farbe: Die Holzfarbe hängt zwar einerseits von der Holzart ab – Birke ist zum Beispiel hell- bis dunkelbraun, während Akazie in Oliv- und Goldtönen strahlt. Andererseits ist die Farbgebung auch von der Behandlung des Holzes abhängig. Betrachte vor dem Kauf unbedingt ausführlich verschiedene Holzarten mit unterschiedlichen Oberflächenbehandlungen, um die passende Farbe zu finden.

Der durchschnittlich hellste Farbton kann wohl dem optisch warmen Kiefernholz zugesprochen werden. Das unbehandelte Holz ist weißlich-gelb oder rötlich-gelb. Buche weist ebenso einen warmen gelblich bis rosabraunen Farbton auf. Für Eiche ist die grau-braune Farbe des Kernholzes charakteristisch, allerdings variiert die Farbgebung je nach Eichen-Art. Besonders variantenreich ist jedoch Esche, mit einem außergewöhnlich breiten Farbspektrum.

Die Maserung: Die Musterung des verwendeten Holzes ist die Grundlage für die Optik der Massivholzdielen. Eine natürliche lebhafte und auffällige Maserung macht den Boden zum Hingucker und eignet sich eher für dezent oder rustikal eingerichtete Räume. Eine leichte Maserung wirkt optisch ruhiger und neutral.

Kräftig und lebhaft ist beispielweise die Maserung der Kiefer, aufgrund mittelbrauner Jahresringe und Astlöcher. Auch Esche weist eine abwechslungsreiche und lebendige Maserung auf. Das Holz der Eiche lässt Jahresringe erkennen, die eine interessante, aber wenig markante Maserung erkennen lassen. Buchenholz weist dagegen eine sehr schlichte und unauffällige Maserung auf. Die Oberfläche wirkt hier gleichmäßig und schafft ein eher ruhiges und ausgeglichenes Ambiente.

Auch die Oberflächenbehandlung bzw. die Oberflächenveredelung trägt in hohem Maße dazu bei, wie Dein Holzfußboden final aussieht. Es gibt die Möglichkeit ihn zu bürsten, zu hobeln, zu dämpfen, zu räuchern, zu schleifen, zu schroppen oder gar mit Kalk zu behandeln.

  • Bürsten: Durch das Bürsten wird die oberflächliche Holzstruktur haptisch und optisch stärker betont.
  • Hobeln: Das Hobeln der Dielen verbessert ebenfalls die Haptik der Oberfläche. Sie wird glatter und entwickelt einen seidigen Glanz, der bei naturbelassenen Holzdielen besonders zur Geltung kommt.
  • Dämpfen: Das Dämpfen und Trocknen wird als Verfahren überwiegend bei Buchenholz eingesetzt, um eine gleichmäßige rötlich-braune Färbung herbeizuführen und Wachstumsspannungen im Holz zu verringern.
  • Räuchern: Bei diesem zeitaufwändigen Verfahren reagiert Gerbsäure im Holz der Eiche mit einer Ammoniak- oder Salzlösung und das Holz verfärbt sich nach und nach dunkel.
  • Schleifen: Eine feine Schicht der Holzdielen wird in mehreren Arbeitsschritten mit Schleifpaper abgetragen, sodass eine gleichmäßige Oberfläche entsteht.
  • Schroppen: Beim Schroppen werden die Holzdielen mit einem Hobel so behandelt, dass eine unregelmäßige und individuelle Oberflächenstruktur entsteht, die den Holzdielen einen antiken Charakter verleiht.
  • Kalken: Die verwendete Kalkpaste dringt tief in die Poren des Holzes ein und wirkt jeglicher Feuchtigkeit entgegen. Optisch betont Kalk die Maserung der Holzdielen und hellt das Erscheinungsbild auf.

 

Oberflächenbehandlung von Massivholzdielen

Um Deine Massivholzdielen vor äußeren Einflüssen wie eindringender Feuchtigkeit und Abnutzung zu schützen, ist die passende Oberflächenbehandlung essentiell. Die Dielen können mit Lack, Öl oder Wachs versiegelt werden. Alternativ kannst Du sie natürlich auch unbehandelt lassen. Welche Oberflächenbehandlung sich am besten eignet, hängt stark von der geplanten Art der Nutzung des Bodens ab. Zudem spielt es auch eine Rolle, was Dir farblich zusagt.

Holzdielen geölt

Die Oberfläche der Holzdielen wird mit speziellem Öl behandelt und versiegelt. Das Öl schützt die Oberfläche des Holzes vor dem Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit. Um den zuverlässigen Schutz über die Zeit gewährleisten zu können, müssen Dielen alle 1-2 Jahre nachgeölt werden. Die Haptik von geölten Böden ist jedoch sehr viel authentischer als die von lackierten Böden. Zudem kommt bei Massivholzböden mit geölter Oberfläche der individuelle Charakter des Holzes besonders gut zur Geltung, da die Öle die natürliche Holzstruktur betonen und so die Maserung der Hölzer hervorheben. Des Weiteren lassen sich beschädigte Stellen an geölten Böden einfacher beheben als bei lackierten Böden, denn die Lackschicht muss komplett entfernt und anschließend neu versiegelt werden, während bei geölten Dielen nur die beschädigte Stelle erneuert werden muss.

Mit Wachs behandelte Massivholzdielen

Wachs als Naturprodukt eignet sich ebenso wie Öl zur Behandlung von Massivholzdielen. Anders als Öl, das in die Holzporen eindringt, bildet das Wachs einen oberflächlichen Schutz, unter dem das Holz atmungsaktiv bleibt. Die gewachste Oberfläche wird unempfindlich gegenüber Schmutz, abriebfest und wasserabweisend. Mit farblosen Dekorwachsen wird ein schützendes Finish erreicht, mit farbigen Dekorwachsen kannst Du die Farbe der Holzdielen nach Belieben bestimmen. Eine gleichmäßige Farbgebung ist möglich, bei der die Holzstruktur sichtbar

Naturbelassener Massivholzboden

Naturbelassene Massivholzböden sind empfindlicher als ein versiegelter Massivholzboden. Damit die Dielen jedoch besser geschützt sind, kannst Du die Oberfläche auch jederzeit im Nachhinein lackieren oder ölen. Unsere naturbelassenen Massivholzdielen ermöglichen es Dir, Deinen Boden im natürlichen Zustand zu genießen und trotzdem jederzeit problemlos eine Behandlung der Oberfläche durchzuführen, falls dies nötig werden sollte. Entscheidest Du Dich für einen naturbelassenen Massivholzboden, dann solltest Du diesen in Räumen verlegen, in denen eine geringe Gefahr für eine Schädigung des Bodens durch färbende Flüssigkeiten oder starke chemische Einflüsse besteht.

 

Die richtige Pflege Deiner Holzdielen

Unsere Massivholzböden sind generell sehr pflegeleicht. Wenn Du regelmäßig kehrst und nebelfeucht wischst, schaffst Du eine gute Grundlage für den langlebigen Erhalt Deines Dielenbodens. Natürlich kannst Du das Ganze noch optimieren. Dazu benutzt Du am besten die Pflegemittel von führenden und erfahrenen Herstellern wie OSMO, HARO, DR. SCHUTZ oder TILO. Diese Mittel sind perfekt auf Deinen Boden abgestimmt. Sie sind nicht so aggressiv wie herkömmliche Allzweckreiniger, sondern reinigen sanft und schonend Deine Holzdielen. Des Weiteren haben sie den Vorteil, dass sie gleichzeitig die typischen Strukturen des Holzes zum Vorschein bringen. Bei uns bekommst Du günstig Pflegemittel für lackversiegelte, geölte und gewachste Böden. Beachte auch unser großes Sortiment an feinen Tüchern, Bodenwischern und anderen Hilfsmitteln. Außerdem haben wir für Dich zu vielen Artikeln Produkt- und Anwendungsinformationen zum Download bereitgestellt, die Dich bei der Pflege unterstützen.

 

Deinen Massivholzboden verlegen

Du hast verschiedene Optionen, Deinen Echtholzfußboden zu verlegen. Bevor Du jedoch mit dem Verlegen beginnst, solltest Du die Holzdielen 48 Stunden in dem Raum, in dem sie verlegt werden sollen, liegen lassen. Das ist wichtig, damit sich das Holz akklimatisieren kann. Optimal ist eine Raumtemperatur von 20° Grad Celsius und eine Luftfeuchtigkeit von 50% bis 60%. Die Luftfeuchtigkeit kannst Du mit einem Hygrometer überprüfen. Dieses ist besonders während der Heizperiode nützlich.

Eine ausreichende Raumfeuchte ist wichtig, da die Dielen sonst trocknen und schwinden können. Ist der Raum allerdings zu feucht, quellen die Dielen und wölben sich. Des Weiteren solltest Du immer die vom Hersteller angegebene Dehnungsfuge beachten – damit das Holz genug Platz zum Arbeiten hat, ist ein gewisser Abstand zu den Wänden und unter Umständen eine Fuge zwischen den Räumen notwendig.

 

Besondere Breiten und Längen

Es gibt Massivholzdielen selbstverständlich in verschiedenen Längen und Breiten. Hier kannst du individuell entscheiden, welche Dielen-Breite (oder Länge) am besten zu der von Dir gewünschten Optik passt. Je nach Holzstruktur eignen sich breitere oder schmalere Dielen besser, um den Stil des Holzes zu unterstreichen.

 

Möglichkeiten der Verlegung

Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, Deinen Massivholzboden zu verlegen. Du hast die Wahl zwischen der Verschraubung, der Verklebung und der schwimmenden Verlegung. Im Folgenden erfährst Du alles über die drei Verlegearten.

Massivholzdielen: Verschraubung

Wenn Du Deinen Massivholzboden verschrauben möchtest, benötigst Du zusätzlich Konstruktionsholz für den Bau einer Unterkonstruktion. Verwende für das Verschrauben spezielle Dielenschrauben. Diese Schrauben haben eine selbstschneidende Bohrspitze und einen speziellen Schraubkopf, der sich komplett im Boden versenken lässt. Achte darauf, dass Du die Schrauben beim Montieren nicht zu tief in das Holz drehst, sonst kann es zu Beschädigungen an den Holzdielen kommen. Zwischen den Schrauben sollte ein gleichmäßiger Abstand von etwa 5 cm eingehalten werden. Bei später anfallenden Renovierungs- und Sanierungsarbeiten solltest Du zunächst prüfen, ob Schrauben oder Nägel herausstehen. Falls ja, versenke diese erneut im Holz, bevor Du mit dem Abschleifen der Bodendielen beginnst.

Massivholzdielen: Verklebung

Beim Verkleben der Dielen benötigst Du keine Unterkonstruktion. Du kannst die Dielen komplett auf dem Estrich verkleben. Wichtig ist, dass dieser eben, trocken und frei von Rissen ist. Trage den Klebstoff vollflächig auf, um neben der Fixierung für eine Tritt- und Gehschalldämmung zu sorgen. Die vollflächige Verklebung eignet sich besonders gut für eine Verlegung in Feuchträumen und über einer Fußbodenheizung.

Massivholzdielen: Schwimmende Verlegung

Bei der schwimmenden Verlegung verklebst Du die Massivholzdielen auf einer selbstklebenden Trägermatte aus Kunststoff, die lose auf dem Untergrund aufliegt. Dies hat den Vorteil, dass Du die Dielen besonders schnell und einfach verlegen kannst. Die zusätzliche Kunststoffschicht verfügt über schall- und wärmedämmende Eigenschaften und durch die geringe Aufbauhöhe eignet sich die schwimmende Verlegung besonders gut zum Verkleiden alter Bodenbeläge.

 

Massivholzdielen günstig kaufen in unserem Online Shop

Die Massivholzdielen bestechen durch ihre hervorragende Qualität und sind trotzdem sehr kostengünstig. Unsere Holzdielen verleihen Deinem Zuhause Charakter und es kommt ein ganz neues Wohngefühl auf.

Du hast die Wahl zwischen den verschiedensten Hölzern und Oberflächenbehandlungen, über die wir Dir hoffentlich einen Überblick verschaffen konnten. Die Verlegung der Dielen erfolgt hauptsächlich durch das Nut-/Federsystem. Zudem sind viele der Dielen zum Beispiel an den Längskanten gefast.

Auch das passende Zubehör für die Verlegung befindet sich in unserem Sortiment. Natürlich haben wir auch für jeden Pflegebedarf das richtige Mittel. Alle unsere Produkte werden von ausgewählten Herstellern bezogen, um Dir die beste Qualität bieten zu können. Überzeuge Dich von unserem vielfältigen und preiswerten Angebot und gönne Dir und Deinem Zuhause einen wunderschönen und langlebigen Echtholzfußboden!

Massivholzdielen günstig kaufen Ein Massivholzboden ist nicht nur ein geschmackvoller Luxus, den man ausschließlich in Villen oder Altbauten findet. Denn online kannst Du Dir den... mehr erfahren »
Fenster schließen

Massivholzdielen günstig kaufen

Ein Massivholzboden ist nicht nur ein geschmackvoller Luxus, den man ausschließlich in Villen oder Altbauten findet. Denn online kannst Du Dir den Echtholz-Fußboden Deiner Träume aussuchen – und das zu erschwinglich günstigen Preisen! In unserem Online Shop für Bodenbeläge findest Du qualitativ hochwertige Holzböden von führenden Herstellern zu günstigen Preisen. Ganz einfach zu Dir nach Hause geliefert und mit Leichtigkeit verlegt, findest Du bei uns die passenden Massivholzdielen für Dein Zuhause!

Im Folgenden haben wir alles für Dich zusammengetragen, was Du über
den Kauf eines Massivholz-Fußbodens wissen solltest, damit Du den Traum vom edlen Bodenbelag auch zu Dir nach Hause holen kannst.

Vorteile von Holzdielen

Dielenböden sind ein echter Klassiker und zudem unheimlich zeitlos, denn Holzdielen haben viele Vorteile. Massivholzböden verleihen Deinem Zuhause das gewisse Etwas. Sie strahlen pure Gemütlichkeit und zeitlose Schönheit aus. Zudem sind sie besonders langlebig und sehr strapazierfähig - bei richtiger Pflege auch über Generationen hinweg.

Echtholzböden sind auch ohne Fußbodenheizung angenehm fußwarm, da Holz stets eine Grundwärme mit sich bringt. Außerdem sorgen Massivholzdielen dank guter Feuchteregulation für ein gutes Raumklima.

Im Falle von Beschädigungen oder Verunreinigungen kann das reine, massive Holz der Dielen problemlos mehrfach geschliffen werden und optisch wie neu erstrahlen. Zudem sind Vollholzdielen viel flexibler einsetzbar, als man denken könnte: Durch die richtige Verlegung und eine passende Holzwahl können sie sogar in Feuchträumen verwendet werden. Wenn Du also auch im Badezimmer nicht auf den Charme von echtem Holz verzichten möchtest, dann steht dir auch diese Tür offen.

All das macht Holzdielen nicht nur zu einem hochqualitativen Einrichtungselement, sondern zu einem unglaublich vielseitigen Allrounder, dessen Einsatzmöglichkeiten schier grenzenlos sind.

 

Die verschiedenen Holzarten

Bei Massivholzdielen gibt es viele Aspekte, die Du bei der Wahl des perfekten Holzbodens beachten solltest.

Zum einen die Holzart: Zur Wahl stehen Eiche, Kiefer, Esche und Buche, um nur ein paar zu nennen. Dabei hat jedes Holz seine eigenen, unverwechselbaren Strukturen und Farbgebung, sowie individuelle Eigenschaften hinsichtlich der Robustheit und Stabilität.

Eiche ist als eine der härtesten Holzarten ein beliebter Klassiker für Massivholzdielen. Die Holzdielen gleichen hervorragend Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen im Raum aus. Dabei ist Eiche beständig, abriebfest, resistent gegenüber Sonnenlicht und wenig anfällig für Kratzer. Esche und Buche sind ebenso harte Laubhölzer, die als Massivholzdielen sehr beliebt sind. Auch sie weisen Eigenschaften wie Beständigkeit und Robustheit auf. Kiefer gilt als mittelhartes und durch seine Elastizität standfestes Nadelholz, das sich ebenso bestens als Massivholzdielen eignet.

Die Farbe: Die Holzfarbe hängt zwar einerseits von der Holzart ab – Birke ist zum Beispiel hell- bis dunkelbraun, während Akazie in Oliv- und Goldtönen strahlt. Andererseits ist die Farbgebung auch von der Behandlung des Holzes abhängig. Betrachte vor dem Kauf unbedingt ausführlich verschiedene Holzarten mit unterschiedlichen Oberflächenbehandlungen, um die passende Farbe zu finden.

Der durchschnittlich hellste Farbton kann wohl dem optisch warmen Kiefernholz zugesprochen werden. Das unbehandelte Holz ist weißlich-gelb oder rötlich-gelb. Buche weist ebenso einen warmen gelblich bis rosabraunen Farbton auf. Für Eiche ist die grau-braune Farbe des Kernholzes charakteristisch, allerdings variiert die Farbgebung je nach Eichen-Art. Besonders variantenreich ist jedoch Esche, mit einem außergewöhnlich breiten Farbspektrum.

Die Maserung: Die Musterung des verwendeten Holzes ist die Grundlage für die Optik der Massivholzdielen. Eine natürliche lebhafte und auffällige Maserung macht den Boden zum Hingucker und eignet sich eher für dezent oder rustikal eingerichtete Räume. Eine leichte Maserung wirkt optisch ruhiger und neutral.

Kräftig und lebhaft ist beispielweise die Maserung der Kiefer, aufgrund mittelbrauner Jahresringe und Astlöcher. Auch Esche weist eine abwechslungsreiche und lebendige Maserung auf. Das Holz der Eiche lässt Jahresringe erkennen, die eine interessante, aber wenig markante Maserung erkennen lassen. Buchenholz weist dagegen eine sehr schlichte und unauffällige Maserung auf. Die Oberfläche wirkt hier gleichmäßig und schafft ein eher ruhiges und ausgeglichenes Ambiente.

Auch die Oberflächenbehandlung bzw. die Oberflächenveredelung trägt in hohem Maße dazu bei, wie Dein Holzfußboden final aussieht. Es gibt die Möglichkeit ihn zu bürsten, zu hobeln, zu dämpfen, zu räuchern, zu schleifen, zu schroppen oder gar mit Kalk zu behandeln.

  • Bürsten: Durch das Bürsten wird die oberflächliche Holzstruktur haptisch und optisch stärker betont.
  • Hobeln: Das Hobeln der Dielen verbessert ebenfalls die Haptik der Oberfläche. Sie wird glatter und entwickelt einen seidigen Glanz, der bei naturbelassenen Holzdielen besonders zur Geltung kommt.
  • Dämpfen: Das Dämpfen und Trocknen wird als Verfahren überwiegend bei Buchenholz eingesetzt, um eine gleichmäßige rötlich-braune Färbung herbeizuführen und Wachstumsspannungen im Holz zu verringern.
  • Räuchern: Bei diesem zeitaufwändigen Verfahren reagiert Gerbsäure im Holz der Eiche mit einer Ammoniak- oder Salzlösung und das Holz verfärbt sich nach und nach dunkel.
  • Schleifen: Eine feine Schicht der Holzdielen wird in mehreren Arbeitsschritten mit Schleifpaper abgetragen, sodass eine gleichmäßige Oberfläche entsteht.
  • Schroppen: Beim Schroppen werden die Holzdielen mit einem Hobel so behandelt, dass eine unregelmäßige und individuelle Oberflächenstruktur entsteht, die den Holzdielen einen antiken Charakter verleiht.
  • Kalken: Die verwendete Kalkpaste dringt tief in die Poren des Holzes ein und wirkt jeglicher Feuchtigkeit entgegen. Optisch betont Kalk die Maserung der Holzdielen und hellt das Erscheinungsbild auf.

 

Oberflächenbehandlung von Massivholzdielen

Um Deine Massivholzdielen vor äußeren Einflüssen wie eindringender Feuchtigkeit und Abnutzung zu schützen, ist die passende Oberflächenbehandlung essentiell. Die Dielen können mit Lack, Öl oder Wachs versiegelt werden. Alternativ kannst Du sie natürlich auch unbehandelt lassen. Welche Oberflächenbehandlung sich am besten eignet, hängt stark von der geplanten Art der Nutzung des Bodens ab. Zudem spielt es auch eine Rolle, was Dir farblich zusagt.

Holzdielen geölt

Die Oberfläche der Holzdielen wird mit speziellem Öl behandelt und versiegelt. Das Öl schützt die Oberfläche des Holzes vor dem Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit. Um den zuverlässigen Schutz über die Zeit gewährleisten zu können, müssen Dielen alle 1-2 Jahre nachgeölt werden. Die Haptik von geölten Böden ist jedoch sehr viel authentischer als die von lackierten Böden. Zudem kommt bei Massivholzböden mit geölter Oberfläche der individuelle Charakter des Holzes besonders gut zur Geltung, da die Öle die natürliche Holzstruktur betonen und so die Maserung der Hölzer hervorheben. Des Weiteren lassen sich beschädigte Stellen an geölten Böden einfacher beheben als bei lackierten Böden, denn die Lackschicht muss komplett entfernt und anschließend neu versiegelt werden, während bei geölten Dielen nur die beschädigte Stelle erneuert werden muss.

Mit Wachs behandelte Massivholzdielen

Wachs als Naturprodukt eignet sich ebenso wie Öl zur Behandlung von Massivholzdielen. Anders als Öl, das in die Holzporen eindringt, bildet das Wachs einen oberflächlichen Schutz, unter dem das Holz atmungsaktiv bleibt. Die gewachste Oberfläche wird unempfindlich gegenüber Schmutz, abriebfest und wasserabweisend. Mit farblosen Dekorwachsen wird ein schützendes Finish erreicht, mit farbigen Dekorwachsen kannst Du die Farbe der Holzdielen nach Belieben bestimmen. Eine gleichmäßige Farbgebung ist möglich, bei der die Holzstruktur sichtbar

Naturbelassener Massivholzboden

Naturbelassene Massivholzböden sind empfindlicher als ein versiegelter Massivholzboden. Damit die Dielen jedoch besser geschützt sind, kannst Du die Oberfläche auch jederzeit im Nachhinein lackieren oder ölen. Unsere naturbelassenen Massivholzdielen ermöglichen es Dir, Deinen Boden im natürlichen Zustand zu genießen und trotzdem jederzeit problemlos eine Behandlung der Oberfläche durchzuführen, falls dies nötig werden sollte. Entscheidest Du Dich für einen naturbelassenen Massivholzboden, dann solltest Du diesen in Räumen verlegen, in denen eine geringe Gefahr für eine Schädigung des Bodens durch färbende Flüssigkeiten oder starke chemische Einflüsse besteht.

 

Die richtige Pflege Deiner Holzdielen

Unsere Massivholzböden sind generell sehr pflegeleicht. Wenn Du regelmäßig kehrst und nebelfeucht wischst, schaffst Du eine gute Grundlage für den langlebigen Erhalt Deines Dielenbodens. Natürlich kannst Du das Ganze noch optimieren. Dazu benutzt Du am besten die Pflegemittel von führenden und erfahrenen Herstellern wie OSMO, HARO, DR. SCHUTZ oder TILO. Diese Mittel sind perfekt auf Deinen Boden abgestimmt. Sie sind nicht so aggressiv wie herkömmliche Allzweckreiniger, sondern reinigen sanft und schonend Deine Holzdielen. Des Weiteren haben sie den Vorteil, dass sie gleichzeitig die typischen Strukturen des Holzes zum Vorschein bringen. Bei uns bekommst Du günstig Pflegemittel für lackversiegelte, geölte und gewachste Böden. Beachte auch unser großes Sortiment an feinen Tüchern, Bodenwischern und anderen Hilfsmitteln. Außerdem haben wir für Dich zu vielen Artikeln Produkt- und Anwendungsinformationen zum Download bereitgestellt, die Dich bei der Pflege unterstützen.

 

Deinen Massivholzboden verlegen

Du hast verschiedene Optionen, Deinen Echtholzfußboden zu verlegen. Bevor Du jedoch mit dem Verlegen beginnst, solltest Du die Holzdielen 48 Stunden in dem Raum, in dem sie verlegt werden sollen, liegen lassen. Das ist wichtig, damit sich das Holz akklimatisieren kann. Optimal ist eine Raumtemperatur von 20° Grad Celsius und eine Luftfeuchtigkeit von 50% bis 60%. Die Luftfeuchtigkeit kannst Du mit einem Hygrometer überprüfen. Dieses ist besonders während der Heizperiode nützlich.

Eine ausreichende Raumfeuchte ist wichtig, da die Dielen sonst trocknen und schwinden können. Ist der Raum allerdings zu feucht, quellen die Dielen und wölben sich. Des Weiteren solltest Du immer die vom Hersteller angegebene Dehnungsfuge beachten – damit das Holz genug Platz zum Arbeiten hat, ist ein gewisser Abstand zu den Wänden und unter Umständen eine Fuge zwischen den Räumen notwendig.

 

Besondere Breiten und Längen

Es gibt Massivholzdielen selbstverständlich in verschiedenen Längen und Breiten. Hier kannst du individuell entscheiden, welche Dielen-Breite (oder Länge) am besten zu der von Dir gewünschten Optik passt. Je nach Holzstruktur eignen sich breitere oder schmalere Dielen besser, um den Stil des Holzes zu unterstreichen.

 

Möglichkeiten der Verlegung

Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, Deinen Massivholzboden zu verlegen. Du hast die Wahl zwischen der Verschraubung, der Verklebung und der schwimmenden Verlegung. Im Folgenden erfährst Du alles über die drei Verlegearten.

Massivholzdielen: Verschraubung

Wenn Du Deinen Massivholzboden verschrauben möchtest, benötigst Du zusätzlich Konstruktionsholz für den Bau einer Unterkonstruktion. Verwende für das Verschrauben spezielle Dielenschrauben. Diese Schrauben haben eine selbstschneidende Bohrspitze und einen speziellen Schraubkopf, der sich komplett im Boden versenken lässt. Achte darauf, dass Du die Schrauben beim Montieren nicht zu tief in das Holz drehst, sonst kann es zu Beschädigungen an den Holzdielen kommen. Zwischen den Schrauben sollte ein gleichmäßiger Abstand von etwa 5 cm eingehalten werden. Bei später anfallenden Renovierungs- und Sanierungsarbeiten solltest Du zunächst prüfen, ob Schrauben oder Nägel herausstehen. Falls ja, versenke diese erneut im Holz, bevor Du mit dem Abschleifen der Bodendielen beginnst.

Massivholzdielen: Verklebung

Beim Verkleben der Dielen benötigst Du keine Unterkonstruktion. Du kannst die Dielen komplett auf dem Estrich verkleben. Wichtig ist, dass dieser eben, trocken und frei von Rissen ist. Trage den Klebstoff vollflächig auf, um neben der Fixierung für eine Tritt- und Gehschalldämmung zu sorgen. Die vollflächige Verklebung eignet sich besonders gut für eine Verlegung in Feuchträumen und über einer Fußbodenheizung.

Massivholzdielen: Schwimmende Verlegung

Bei der schwimmenden Verlegung verklebst Du die Massivholzdielen auf einer selbstklebenden Trägermatte aus Kunststoff, die lose auf dem Untergrund aufliegt. Dies hat den Vorteil, dass Du die Dielen besonders schnell und einfach verlegen kannst. Die zusätzliche Kunststoffschicht verfügt über schall- und wärmedämmende Eigenschaften und durch die geringe Aufbauhöhe eignet sich die schwimmende Verlegung besonders gut zum Verkleiden alter Bodenbeläge.

 

Massivholzdielen günstig kaufen in unserem Online Shop

Die Massivholzdielen bestechen durch ihre hervorragende Qualität und sind trotzdem sehr kostengünstig. Unsere Holzdielen verleihen Deinem Zuhause Charakter und es kommt ein ganz neues Wohngefühl auf.

Du hast die Wahl zwischen den verschiedensten Hölzern und Oberflächenbehandlungen, über die wir Dir hoffentlich einen Überblick verschaffen konnten. Die Verlegung der Dielen erfolgt hauptsächlich durch das Nut-/Federsystem. Zudem sind viele der Dielen zum Beispiel an den Längskanten gefast.

Auch das passende Zubehör für die Verlegung befindet sich in unserem Sortiment. Natürlich haben wir auch für jeden Pflegebedarf das richtige Mittel. Alle unsere Produkte werden von ausgewählten Herstellern bezogen, um Dir die beste Qualität bieten zu können. Überzeuge Dich von unserem vielfältigen und preiswerten Angebot und gönne Dir und Deinem Zuhause einen wunderschönen und langlebigen Echtholzfußboden!